Archiv
Ein Ruck kann viel bewirken Drucken E-Mail
23.01.08
Shargy-Verpflichtung kommt keinen Moment zu früh.

Handball-Bundesligist Tusem hat Nägel mit Köpfen gemacht! Seit der vergangenen Woche war die Verpflichtung von Kristof Shargy als neuer Trainer nur noch eine Frage der Zeit. Gestern war es dann so weit. Keinen Moment zu früh! Vorgänger Jens Pfänder war nicht mehr haltbar, es stimmte nicht mehr zwischen ihm und der Mannschaft, wie Geschäftsführer Horst-Gerhard Edelmeier bestätigte. So kann man im Abstiegskampf nicht bestehen.
 
weiter …
 
Tusem beurlaubt Pfänder Drucken E-Mail
23.01.08
Aber bis Ende Juni auf der Gehaltsliste. Wunschkandidat Krzysztof Szargiej vorzeitig aus Hagen losgeeist

Essen. Der Handball-Bundesligist Tusem Essen hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Jens Pfänder getrennt. Nachfolger wird Krzysztof Szargiej (44), der zuletzt den Regionalligisten VfL Eintracht Hagen betreut hat. "Pfänder ist beurlaubt und wird bis zu seinem Vertragsende Ende Juni auf unserer Gehaltsliste stehen", stellt Tusem-Boss Horst-Gerhard Edelmeier fest.
 
weiter …
 
"Endspiel Dauerkarten" Drucken E-Mail
18.01.08
TUSEM ESSEN – SAISON 2007/2008 – Handball-Bundesliga

"Endspiel Dauerkarten" für Bundesliga-Saison 2007/2008


Nach dem Auswärtssieg in Melsungen und dem imponierenden Heimsieg gegen den SC Magdeburg stehen die Chancen für den TUSEM wieder deutlich besser, doch noch das Ruder herum zu reißen und den Sprung ans rettende Ufer zu schaffen. Dass jedes einzelne der nächsten Spiele der Rückrunde dennoch als Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt gewertet werden kann, steht außer Frage. Dementsprechend begehrt sind die „Endspielkarten“, wie die gegen Magdeburg ausverkaufte Halle im Sportpark „Am Hallo“ zuletzt gezeigt hat. Wer die Hexenkessel-Atmosphäre und die „acht Endspiele“ in der Rückrunde „Am Hallo“ live miterleben und dabei auch noch Geld sparen möchte, sollte sich frühzeitig um eine Dauerkarte für die Restrunde der Bundesligasaison bemühen. Hier die Preise für die restlichen acht Heimspiele:

Für die letzten acht Heimspiele der Saison 2007/2008 bieten wir ab sofort Halbjahres-Dauerkarten zu günstigen Preisen:

Dauerkarte Kategorie I / Erw.
statt 160 €
130 €
Dauerkarte Kategorie I / Jgdl.
statt 80 €
65 €
     
Dauerkarte Kategorie II / Erw.
statt 120 €
95 €
Dauerkarte Kategorie II / Jgdl.
statt 64 €
50 €

Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
weiter …
 
Kandidat Szargiej Drucken E-Mail
16.01.08
Das ehemalige Tusem-Idol soll Nachfolger von Trainer Pfänder werden. Szargiej wäre prinzipiell bereit zu helfen, doch es gibt noch einige Dinge zu klären. Entscheidung fällt in den nächsten Tagen

HANDBALL 1. BUNDESLIGA Als Krzysztof Szargiej (44) gestern zum Training in Hagen erschien, musste er wohl einiges klären. Natürlich hatte es sich auch bis zum Handball-Regionalligisten VfL Eintracht Hagen herumgesprochen, was da am Dienstag in der Zeitung stand: "Szargiej wird Trainer beim Tusem". Ausgerechnet jetzt! Die Hagener haben soeben erst in der Regionalliga West die Tabellenspitze übernommen. Und nun sollen sie einen Vater des Erfolges so einfach ziehen lassen?

Jens Pfänder, der Trainer beim Essener Erstligisten, hatte in einem Interview bei einem Internetportal verkündet, dass er zum Saisonende beim Tusem Schluss machen werde. Ort und Zeitpunkt sind spektakulärer, als die Entscheidung selbst, denn im Juni endet sein Vertrag ohnehin. Doch diese Nachricht ist der Nährboden für Spekulationen. Dass Krzysztof Szargiej ein Kandidat für Pfänders Nachfolge ist, liegt auf der Hand. Der Abwehrstratege und Kreisläufer hat viele Jahre beim Tusem gespielt, wurde dort Deutscher Meister, Pokal- und Europapokalsieger. Und sammelte auch Erstliga-Erfahrung auf der Trainerbank, als er bis 2005 Chef-Trainer Iouri Chevtsov sekundierte. Und Szargiej sagt auch heute noch: "Der Tusem, das ist mein Verein!"

weiter …
 
Keine Steine in den Weg legen Drucken E-Mail
16.01.08
HANDBALL. Bundesligist Tusem arbeit mit Hochdruck an der schnelle Verpflichtung von Shargy. Hagen signalisierte Bereitschaft.

Handball-Bundesligist Tusem arbeitet mit Hochdruck daran, so schnell wie möglich Wunschkandidat Kristof Shargy als neuen Trainer auf der Margarethenhöhe zu installieren (die NRZ berichtete). Dazu gab es am gestrigen Dienstag erste Gespräche mit dem jetzigen Arbeitgeber Shargys, Eintracht Hagen.

Erste Gespräche mit Hagen

Der Regionalliga-Spitzenreiter, der in die zweite Bundesliga aufsteigen will, signalisierte in Gesprächen mit Tusems sportlichen Leiter Stephan Krebietke die Bereitschaft, Shargy zu gewissen Bedingungen sofort und nicht erst zur kommenden Saison gehen zu lassen. Hagens Manager Jörg Brodowski erklärte dazu gestern Nachmittag: "Wir wollen Kristof keine Steine in den Weg legen. Wir wissen um das Interesse des Tusem."
 
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 171 172 173 174 175 176 177 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1585 - 1593 von 1593