Archiv
Rudi Weller - Ein Mann für alle Fälle beim Tusem Drucken E-Mail
04.06.12

Das kleine Büro im Hinterzimmer des Oberhausener Geschäftshauses mutet an wie ein Miniatur-Sportmuseum. Genauer gesagt, wie ein Handball-Museum, noch genauer gesagt, wie ein Tusem-Museum. An den Wänden gegenüber des kleinen Schreibtisches wechseln sich zwischen unzähligen Fotos und Postern rote Trikots mit den Namen Matthias Gerlich und Ben Schütte mit schwarzen von Patrick Wiencek und Evars Klesniks ab. Unterbrochen wird die schwarz-rote Reihe durch ein gelbes Hemd mit roter Nummer 4 im XXL-Format. Das trug früher Mark Dragunski. Über eine Stuhllehne hängt das frische Nationalmannschaftstrikot von Patrick Wiencek. „Wenn ich alles aufhängen würde, bräuchte ich eine Halle“, sagt Rudi Weller und lehnt sich ein wenig in seinem Schreibtischstuhl zurück.

weiter …
 
Tusem lässt am Hallo die Saison ausklingen Drucken E-Mail
04.06.12

Handball-Zweitligist Tusem beendet an diesem Samstag die so überaus erfolgreiche Saison 2011/12. Sportlich wird mit dem Punktspiel gegen Post SV Schwerin im Sportpark am Hallo ein Schlussstrich unter die eingleisige zweite Liga gezogen (Anwurf 19.30 Uhr).

 

weiter …
 
TUSEM nach Sieg über Schwerin gleich vierfach Spitze Drucken E-Mail
02.06.12
Torschützenkönig Ole Rahmel (298 Tore) und der Trainer der Saison Maik Handschke wurden nach dem letztlich klaren 28:22 (14:8) über den SV Post Schwerin vom Ligaverband mit persönlichen Ehrungen von HBL-Vizepräsident Peter Rauch bedacht. Als beste Heimmannschaft (35:3 Zähler) und als bestes Rückrundenteam (30:8) verlassen die Margarethenhöher die eingleisige 2. Bundesliga in Richtung TOYOTA Handball-Bundesliga.
weiter …
 
2. Handball-Bundesliga ehrte ihre Besten - Rahmel und Handschke ausgezeichnet Drucken E-Mail
02.06.12
Am heutigen 38. und letzen Spieltag der Saison 2011/12 ehrte die 2. Handball-Bundesliga auch ihre Besten in den Kategorien „Trainer der Saison“ und „Torschützenkönig“. Die Wahl zum Trainer der Saison nahmen die Manager und Geschäftsführer der 20 Klubs vor, die in der 2. Handball-Bundesliga, die seit dieser Saison eingleisig ist, an den Start gehen. Zur Wahl „Spieler der Saison“ (Die Ehrung fand bereits vor einer Woche statt) waren die Trainer der eingleisigen 2. Handball-Bundesliga aufgerufen. Die Entscheidungen fielen wie folgt aus:

Maik Handschke (19. Juli 1966) wurde zum „Trainer der Saison 2011/12 gewählt. Der
Trainer von TUSEM Essen (Aufsteiger in die 1. Handball-Bundesliga) ist gebürtiger Schweriner und erlernte das Handball–ABC bei SV Post Schwerin, war Nationalspieler und übernahm nach Beendigung seiner Spielerlaufbahn 2003 den Trainerposten bei HC Empor Rostock. Diesen führte er in die 2. Handball-Bundesliga (Nord) zurück. Zwischen November 2008 und April 2010 war Handschke Trainer beim Zweiligisten ThSV Eisenach. Seit Juli 2010 ist er Trainer von TUSEM Essen. Weitere Infos unter www.tusemessen.de. Auf Platz 2 wurde Markus Gaugisch (TV 1893 Neuhausen) gewählt. Platz 3 errang Torge Greve (VfL Bad Schwartau).

Dalibor Doder (24. Mai 1979) wurde zum „Spieler der Saison 2011/12“ der 2. Handball-Bundesliga gewählt und im Rahmen des letzten Heimspiels von TSV GWD Minden schon am vergangenen Wochenende ausgezeichnet (siehe Pressemitteilung vom 24. Mai 2012). Der schwedische Nationalspieler spielt seit 2010 für den deutschen Meister und Aufsteiger und absolvierte 123 Länderspiele. Platz 2 ging an Ole Rahmel (TUSEM Essen). Platz 3 belegte Daniel Fontaine (HG Saarlouis).

Ole Rahmel (19. November 1989) setzte sich als „Torschützenkönig der Saison 2011/12“ der 2. Handball-Bundesliga durch und wurde entsprechend ausgezeichnet. Der Kreisläufer von TUSEM Essen erzielte an 38. Spieltagen 298 Tore, davon waren 235 Feldtore, 63 wurden als 7-Meter geworfen. Die Ehrung wurde im Rahmen des Heimspiels seines Vereins gegen den SV Post Schwerin vorgenommen. Ole Rahmel, der aus dem Gummersbacher Handballinternat kommt, feiert in diesem Jahr mit TUSEM Essen den Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga. Rahmel, seit Sommer 2010 bei TUSEM Essen, gewann 2009 mit dem VfL Gummersbach den EHF - Pokal, sowie 2010 und 2011 den Europapokalsieger der Pokalsieger. Auf Platz 2 warf sich Marcel Schiller (TV 1893 Neuhausen) mit 252 Toren. Davon waren 174 Treffer Feldtore, 78 wurden durch 7-Meter erzielt. Platz 3 geht an Dalibor Doder (TSV GWD Minden). Doder erzielte insgesamt 247 Tore. Davon 246 Feldtore, 1 wurde als 7-Meter verwandelt.

Peter Rauch, Vizepräsident der TOYOTA -Handball-Bundesliga, nahm die Ehrungen in der Essener Sporthalle am Hallo vor: „Ich gratuliere den Ausgezeichneten für ihre hervorragenden Leistungen ganz herzlich. Die Anforderungen für die Handballer in der eingleisigen 2. Handball-Bundesliga sind deutlich in die Höhe gegangen. Ein deutliches Plus verzeichnen wir insgesamt bei der Attraktivität der 2. Handball-Bundesliga. Diese Aufwertung spiegelt sich auch in den heutigen Ehrungen.“

Bereits am 25. Mai hatte das Team von TSV GWD Minden als erster Verein die neue Meisterschale der 2. Handball-Bundesliga verliehen bekommen (siehe Pressemitteilung vom 24. Mai 2012). Diese wurde in der Silbermanufaktur Koch-Bergfeld Corpus in Handarbeit gefertigt. Das Bremer Traditionsunternehmen hat unter anderem den Pokal der Fußball-Champions League, den UEFA-Cup und die DFB-Meisterschale gefertigt.

Die Verleihung einer eigenen Meisterschale und deren aufwendige Herstellung trägt der wachsenden sportlichen und wirtschaftlichen Bedeutung der 2. Handball-Bundesliga Rechnung, in der seit der Saison 2010/11 bundesweit 20 Vereine eingleisig um den Titel eines deutschen Meisters spielen.

Kompakt-Übersicht der Ehrungen:

Spieler der Saison 2011/12
1. Dalibor Doder (TSV GWD Minden)
2. Ole Rahmel (TUSEM Essen)
3. Daniel Fontaine (HG Saarlouis)

Trainer der Saison 2011/12
1. Maik Handschke (TUSEM Essen)
2. Markus Gaugisch (TV 1893 Neuhausen)
3. Torge Greve (VfL Bad Schwartau)

Torschützen der Saison 2011/12
1. Ole Rahmel (TUSEM Essen)
2. Marcel Schiller (TV 1893 Neuhausen)
3. Dalibor Doder (TSV GWD Minden)

Aktuelle Saison-, Spieler- und Klubstatistiken bieten wir Ihnen auf der offiziellen Website der TOYOTA HBL unter http://www.toyota-handball-bundesliga.de. Dort unter „TOYOTA HBL“ und Menüpunkt „Statistik“.
 
TUSEM: Saisonabschluss „am Hallo“ gegen Schwerin Drucken E-Mail
31.05.12
Am Samstag, den 2.06.2012 empfängt der TUSEM den SV Post Schwerin zum letzten Heimspiel der Saison in der Sporthalle „am Hallo“ (Anwurf 19:30 Uhr). Präsentiert wird die Partie von der Stadtwerke Essen AG, die als Sponsor of the Day einige tolle Aktionen auf die Beine stellt.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 45 von 1593