TUSEM verpflichtet Torhüter Ante Vukas Drucken E-Mail
09.07.12

Der TUSEM hat die Personalplanungen für die kommende Spielzeit abgeschlossen. Vom kroatischen Traditionsverein RK Split kommt Ante Vukas, der in der kommenden Saison gemeinsam mit Jan Kulhanek das Torhütergespann bilden wird. Mit Sebastian Bliß verfügt der TUSEM noch über einen dritten Keeper, dieser soll aber über das Zweifachspielrecht beim OSC Rheinhausen in der 3. Liga viele Spielanteile erhalten.

 

Trotz seines jungen Alters von 21 Jahren verfügt Vukas bereits über sehr viel Erfahrung. Seit seinem siebten Lebensjahr steht der mittlerweile zwei Meter große und sehr bewegliche Keeper zwischen den Pfosten, bereits mit 16 debütierte er in der ersten Mannschaft von RK Split, wo auch die Karrieren von Ivano Balic, Petar Metlicic oder Drago Vukovic begannen. In den letzten drei Jahren war er die Nummer 1 zwischen den Pfosten des Erstligisten.

„Es war schon immer mein Traum irgendwann mal in der 1. Bundesliga in Deutschland zu spielen“, berichtet Vukas, der nach vier Jahren in der kroatischen Liga nun den nächsten Schritt wagt. „Der TUSEM ist ein toller Verein mit großer Tradition und ich werde alles geben um der Mannschaft zu helfen und das Ziel in der 1. Liga zu verbleiben zu erreichen.“

Auch die Region konnte der 21-Jährige beim Probetraining bereits ein wenig näher kennen lernen. „Die Tage an denen ich hier in Essen war haben mir sehr gefallen. Ich habe mich auf Anhieb wohl gefühlt und freue mich einfach nur wie alles gelaufen ist“, so Vukas.

„Ante hat sich hier beim Training sehr sympathisch und ehrgeizig gezeigt. Er verfügt über ein sehr großes Potential und wird mit seiner Körpergröße eine gute Ergänzung zu Jan Kulhanek bilden", ist sich Prokurist Stephan Krebietke sicher. „Wir freuen uns sehr, dass der Wechsel zustande kam und trauen ihm noch eine ganze Menge zu.“

Auch in der A-Nationalmannschaft hat Vukas bereits die ersten Einsätze absolviert, Höhepunkt der bisherigen Länderspielkarriere war jedoch 2009 der Gewinn der U19-Weltmeisterschaft in Tunesien, wo man im Finale Island um den Kieler Aron Palmarsson bezwang.
Vukas ist der vierte und letzte Neuzugang für die kommende Saison. Zuvor wurde der Aufstiegskader von Trainer Maik Handschke gezielt mit Fabian Böhm (Bergischer HC), Toon Leenders (HSG Nordhorn-Lingen) und David Breuer (DHC Rheinland) verstärkt.